Was ist ein Microburst?

TWSE Erklärt

Abgelegt unter: Stürmisches Wetter,Gewitterstürme

Diese heftigen Gewitterstürme können tornadoähnliche Verwüstungen anrichten

Das Wetter ist ein komplexes und faszinierendes Thema mit zahlreichen Phänomenen, die rund um den Globus auftreten. Ein solches Ereignis, ein Mikroburst, kann ebenso fesselnd wie gefährlich sein. Was ist ein Microburst? Wir untersuchen ihre Entstehung, Klassifizierung, potenzielle Gefahren und die Wichtigkeit, sie zu verstehen und sich auf sie vorzubereiten. Was ist ein Microburst? ...

Was ist ein Microburst?

Ein Microburst ist ein kleinräumiger, lokal begrenzter Ausbruch, starker Abwind während eines Gewitters. In einem Gebiet mit einem Durchmesser von weniger als 4 Kilometern (2,5 Meilen) und einer Dauer von nur wenigen Minuten erzeugen Mikroböen starke, schädliche Winde, die Geschwindigkeiten von über 160 Kilometern pro Stunde (100 Meilen pro Stunde) erreichen können. Diese starken Böen stellen eine Gefahr für die Luftfahrt, Gebäude und Menschen am Boden dar.

Microbursts können in zwei Arten unterteilt werden: nasse und trockene. Nasse Microbursts sind mit starken Niederschlägen verbunden, während trockene Microbursts mit wenig oder gar keinem Niederschlag auftreten. Beide Arten entstehen, wenn schnell absteigende Luft innerhalb eines Gewitters auf den Boden trifft und sich horizontal ausbreitet, wodurch starke Windböen entstehen. Zu den Faktoren, die zur Bildung von Microbursts beitragen, gehören Abkühlung durch Verdunstung, Niederschlagswiderstand und starke vertikale Windscherung.

Um Microbursts besser verstehen zu können, ist es wichtig, die Faktoren zu kennen, die zu ihrer Entstehung führen. Eine Schlüsselkomponente bei der Entstehung von Microbursts ist das Vorhandensein eines starken Aufwinds in einem Gewitter. Aufwinde heben warme, feuchte Luft nach oben, während Abwinde kühlere, trockenere Luft zurück an die Oberfläche bringen. Wenn der Abwind auf den Boden trifft, breitet er sich in alle Richtungen aus und erzeugt starke Windböen.

Ein häufiger Faktor, der zur Bildung von Mikroböen beiträgt, ist die Verdunstungskälte. Einige Regentropfen verdampfen, wenn der Regen durch eine trockene Luftschicht fällt, wodurch sich die Luft schnell abkühlt. Diese kühlere, dichtere Luft beschleunigt sich nach unten und führt zur Bildung eines Microbursts.

Ein weiterer Faktor ist der Niederschlagswiderstand. Wie Regen oder Hagel durch die Atmosphäre fällt, kann sie die umgebende Luft mit sich ziehen. Dadurch entsteht ein Abwind, der sich verstärken kann, wenn er den Boden erreicht, was zu einem Microburst führt.

Schließlich kann auch eine starke vertikale Windscherung - die Änderung der Windgeschwindigkeit oder -richtung mit der Höhe - eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung von Microbursts spielen. Wenn Scherwinde vorhanden sind, können sie die Abwinde innerhalb eines Gewitters verstärken, was die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Microbursts erhöht.

[embedyt] https://www.youtube.com/watch?v=IIAEubQQ_Tk[/embedyt]

Wo treten Microbursts auf?

Microbursts können überall auf der Welt auftreten, wo sich Gewitter entwickeln. In den Vereinigten Staaten werden sie häufiger in den wärmeren Monaten, vom späten Frühjahr bis zum frühen Herbst, beobachtet, wenn die Bedingungen für die Bildung von Gewittern am günstigsten sind. Mikrogewitter können jedoch auch in den kühleren Monaten auftreten, insbesondere bei ausreichender atmosphärischer Instabilität.

Geografisch gesehen sind Microbursts in bestimmten Regionen der Vereinigten Staaten häufiger anzutreffen. Nasse Microbursts werden häufig im Südosten, im Mittleren Westen und in den Great Plains beobachtet, wo hohe Luftfeuchtigkeit und warme Temperaturen oft ideale Bedingungen für die Entwicklung von Gewittern schaffen. Trockene Microbursts sind dagegen häufiger in den trockenen Regionen des Südwestens anzutreffen, wo sich Gewitter über trockenem Terrain entwickeln und zu starken Fallwinden führen können.

trockener Mikroburst

Warum sind Microbursts gefährlich?

Trotz ihrer kurzen Dauer können Microbursts erhebliche Schäden verursachen wie ein Tornado. Sie stellen eine ernsthafte Wetterbedrohung dar, insbesondere für Piloten und Fluglotsen, die diese unvorhersehbaren Ereignisse überwachen und sich darauf vorbereiten müssen. Microbursts können zu plötzlichen Änderungen der Windrichtung und -geschwindigkeit führen, die als Windscherung bezeichnet werden und für Flugzeuge bei Start und Landung äußerst gefährlich sein können. Am Boden können Microbursts Bäume umstürzen, Gebäude beschädigen und Stromausfälle verursachen.

Das Verständnis von und die Vorbereitung auf Mikrobursts ist entscheidend für die Minimierung ihrer möglichen Auswirkungen. Meteorologen und Forscher arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung der Vorhersagetechniken um diese Ereignisse besser vorhersagen zu können. Moderne Radartechnologien wie das Doppler-Radar können bei der Erkennung von Microbursts helfen, indem sie Bereiche mit starker Windscherung identifizieren.

Fluggesellschaften und Luftfahrtbehörden haben Richtlinien und Protokolle entwickelt, die Piloten helfen sollen, auf Scherwinde und Microbursts zu reagieren, was die Flugsicherheit erheblich verbessern kann. Am Boden ist es wichtig, dass über Unwetterereignisse informiert bleibeneinschließlich Gewitter mit dem Potenzial für Mikroausbrüche. Achten Sie auf die Wettervorhersagen und beachten Sie alle von den örtlichen Behörden ausgegebenen Warnungen und Hinweise.

Wenn ein Microburst droht, suchen Sie Schutz in einem stabilen Gebäude und vermeiden Sie Fenster. Vermeiden Sie den Aufenthalt im Freien, da umstürzende Bäume, umherfliegende Trümmer und starker Wind ein erhebliches Risiko darstellen.

Logo von The Weather Station Experts

TWSE Erklärt

Von The Weather Station Experts-Mitarbeitern verfasste Artikel, die selbst die komplexesten Wetterthemen aufschlüsseln.

Warum Sie unseren Bewertungen vertrauen können

Wir haben Erfahrung mit allen Produkten und Unternehmen, die wir hier auf TWSE empfehlen. Unser Testpersonal umfasst diplomierte Meteorologen und WissenschaftlerEinige von ihnen besitzen die Produkte, die sie testen, schon seit mehreren Jahren. Unsere Mitarbeiter testen seit über einem Jahrzehnt sowohl auf TWSE als auch anderswo Wettergeräte für zu Hause.

Wie wir testen

Eine Wetterstation oder ein Gadget muss in folgenden Punkten punkten unsere Scoring-Metriken in mehreren Schlüsselbereichen, einschließlich Genauigkeit, Wert, Haltbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und Funktionsumfang. Wir akzeptieren Produkte zur Bewertung, aber wir akzeptieren keine Vergütung im Austausch für eine positive Bewertung.

Offenlegung von Partnerschaften

The Weather Station Experts nimmt an Partnerprogrammen teil, einschließlich Amazon Associates. Wir können eine Provision für das Anklicken von Links auf unserer Website erhalten.