Wann ist an Ihrem Wohnort Hurrikan-Saison?

TWSE Erklärt

Abgelegt unter: Atlantische Hurrikansaison,Wirbelstürme,Sommer

Die Hurrikansaison beginnt nicht für jeden am 1. Juni. Hier ist, wann Hurrikane am wahrscheinlichsten sind

Die Nationales Hurrikanzentrum beginnt die atlantische Hurrikansaison offiziell am 1. Juni und dauert bis zum 30. November. In Wirklichkeit können Hurrikane jedoch jederzeit von Anfang Mai bis Ende Dezember auftreten. Dabei spielen mehrere Faktoren eine Rolle, darunter die Wetterbedingungen in den Tropen, die Höhenwinde und die Temperatur der Meeresoberfläche. Wann beginnt also die Hurrikansaison? Dieser Blog wird diese Frage beantworten.

Sogar der Klimawandel spielt eine Rolle und verändert unsere Vorstellungen von einem "durchschnittliche Atlantik-Hurrikansaison." Wann beginnt also die Hurrikansaison? Wir erörtern, wann die Wahrscheinlichkeit am größten ist, einen Tropensturm oder einem Hurrikan in einigen der am stärksten gefährdeten Regionen der USA.

Sturzflut während des Hurrikans Harvey in Houston im Jahr 2017.

Wann ist Hurrikansaison in Florida?

Florida ist ein Staat, der besonders anfällig für Hurrikane ist, da er im Westen vom Golf von Mexiko und im Osten vom Atlantischen Ozean umgeben ist. Diese warmen Temperaturen bieten den perfekten Nährboden für diese starken Stürme. Darüber hinaus erhöht die lange Küstenlinie Floridas die Wahrscheinlichkeit, dass ein Hurrikan an Land geht.

Während Florida im Mai gelegentlich tropische Stürme und Hurrikane erlebt, steigt das Risiko Anfang und Mitte Juni entlang der Westküste Floridas dramatisch an. Ende Juli nimmt die Aktivität im gesamten Bundesstaat wieder zu, erreicht im August ihren Höhepunkt und nimmt im September von Osten nach Westen allmählich ab, wobei die meisten Aktivitäten im Oktober vorüber sind.

Wann beginnt die Hurrikansaison in Texas?

Die texanische Hurrikansaison beginnt etwa einen Monat später als die von Florida, wobei die ersten Stürme in der Regel im Juni an Land gehen. Im Gegensatz zu Florida, wo die Häufigkeit der Stürme während der Saison schwankt, besteht in Texas jedoch die Gefahr, dass tropische Systeme von Juni bis September an Land gehen, bevor sie sich im Herbst schnell wieder beruhigen.

Die aktivste Zeit ist jedoch im Allgemeinen von Mitte August bis Mitte September.

Wann ist Hurrikansaison in der Karibik?

Ein großer Teil Floridas liegt in einem tropischen Klima, was erklärt, warum die Hurrikansaison hier am frühesten in den kontinentalen Vereinigten Staaten beginnt. Puerto Rico und die karibischen Inseln liegen jedoch weiter südlich im Herzen der Tropen, und die meisten der ersten Stürme des Jahres ereignen sich hier jede Saison (und oft auch die letzten!).

Traditionell beginnt die Hurrikansaison in der zentralen und westlichen Karibik im Mai oder Juni. Stürme bilden sich in diesem Zeitraum eher in der zentralen Karibik, während sich Stürme im Juni in der westlichen Karibik bilden. In der östlichen Karibik, einschließlich Puerto Rico, treten die meisten tropischen Wirbelstürme in der Regel erst im Juli auf und erreichen ihren Höhepunkt Mitte August bis Mitte September.

Die Aktivität lässt in der östlichen Karibik Anfang Oktober zuerst nach. Auf den zentralen und westlichen Karibikinseln kann es jedoch in seltenen Fällen zu tropischer Aktivität während der Wintermonate kommen!

Wann beginnt die Hurrikansaison in North Carolina?

North und South Carolina sind beide anfällig für Hurrikane, aber die Gewässer vor der Südostküste sind nicht so warm wie Florida, so dass eine tropische Entwicklung bis zum Sommer unwahrscheinlich ist.

Stürme zu Beginn der Saison im Mai und Juni sind selten und kommen in der Regel aus dem Golf von Mexiko. Das Risiko steigt im Juli allmählich an, am höchsten ist es im August und im September.

Aufgrund der geografischen Gegebenheiten ist die Wahrscheinlichkeit, dass in North Carolina ein Hurrikan landet, jedoch wesentlich größer als in South Carolina. Der Osten North Carolinas und die Outer Banks heben sich vom Rest der Ostküste ab, ähnlich wie Cape Cod im Nordosten der USA.

Das Gegenteil ist der Grund, warum direkt landende Hurrikane von Charleston, South Carolina, südwärts bis zur nordöstlichen Küste Floridas selten sind. Hier verhält sich die Küstenlinie genau andersherum als in den Outer Banks. Stürme biegen in der Regel vor der Küste nach Nordwesten und Norden ab, was sie daran hindert, in diesen Gebieten zu landen.

Wann beginnt die Wirbelsturmsaison im Nordosten der USA?

Während des größten Teils der Hurrikansaison sind die Wassertemperaturen zu kalt, als dass sich im Atlantik vor der Nordostküste tropische Systeme entwickeln könnten. Viele Stürme, die den Nordosten treffen, sind langlebige tropische Systeme, die aus dem östlichen Atlantik vor der afrikanischen Küste kommen.

Gelegentlich entwickeln sich jedoch Stürme vor der Ostküste und ziehen nach Norden, wobei sie auf ihrem Weg von den Vereinigten Staaten weg meist Cape Cod treffen. Manchmal treiben die Wettermuster diese Stürme direkt an die Nordostküste - Hurrikan Sandy ist eine bemerkenswerte aktuelle Ausnahme.

In einem typischen Jahr beginnt das Risiko für landende tropische Systeme im Juni, zunächst in Cape Cod und den Outer Banks, und weitet sich im Laufe des nächsten Monats nach Westen aus. Das Risiko steigt jedoch von Ende August bis Anfang Oktober dramatisch an, mit einem Höhepunkt um den traditionellen Höhepunkt der Hurrikansaison, den 10. September.

Wann endet die Hurrikansaison?

Während die Hurrikansaison im Atlantikbecken erst am 30. November endet, treten die letzten tropischen Systeme in den meisten Jahren Ende September oder Oktober auf. Im Allgemeinen ist das Risiko für späte Hurrikane im Atlantik auf die zentrale und westliche Karibik beschränkt.
Spuren tropischer Wirbelstürme 1851-2017
Dieses Bild zeigt alle Zugbahnen von Stürmen seit 1851 im Atlantik. Stürme können fast überall an der Ostküste auftreten, am häufigsten sind sie jedoch im Südosten und in den Golfstaaten zu finden.

Einpacken

Die Hurrikansaison beginnt in den USA zu unterschiedlichen Zeiten, je nachdem, wo Sie leben. In Texas ist die aktivste Zeit im Allgemeinen von Mitte August bis Mitte September, in Puerto Rico und auf den Karibikinseln ist sie traditionell im Mai oder Juni. Im Nordosten der USA ist das Risiko in der Regel Ende August bis Anfang Oktober am höchsten. Die Wahrscheinlichkeit, dass in North Carolina ein Hurrikan landet, ist aufgrund der geografischen Lage wesentlich höher als in South Carolina.

Logo von The Weather Station Experts

TWSE Erklärt

Von The Weather Station Experts-Mitarbeitern verfasste Artikel, die selbst die komplexesten Wetterthemen aufschlüsseln.

Warum Sie unseren Bewertungen vertrauen können

Wir haben Erfahrung mit allen Produkten und Unternehmen, die wir hier auf TWSE empfehlen. Unser Testpersonal umfasst diplomierte Meteorologen und WissenschaftlerEinige von ihnen besitzen die Produkte, die sie testen, schon seit mehreren Jahren. Unsere Mitarbeiter testen seit über einem Jahrzehnt sowohl auf TWSE als auch anderswo Wettergeräte für zu Hause.

Wie wir testen

Eine Wetterstation oder ein Gadget muss in folgenden Punkten punkten unsere Scoring-Metriken in mehreren Schlüsselbereichen, einschließlich Genauigkeit, Wert, Haltbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und Funktionsumfang. Wir akzeptieren Produkte zur Bewertung, aber wir akzeptieren keine Vergütung im Austausch für eine positive Bewertung.

Offenlegung von Partnerschaften

The Weather Station Experts nimmt an Partnerprogrammen teil, einschließlich Amazon Associates. Wir können eine Provision für das Anklicken von Links auf unserer Website erhalten.